Sony DSC-HX20V Kamera

In diesem Artikel geht es mal um eine kleine Kamera. Eigentlich eine Schande, man hat so ein schönes Gerät und nutzt es eigentlich viel zu wenig oder nur um mal ein paar schnelle Schnappschüsse zu machen. Die Rede ist von meiner Sony Kompaktkamera, die sich aber doch schon ganz gut schlägt, wenn man sich mal so die anderen Dinger ansieht, die es so auf dem Markt gibt.

Was mir besonders gut an der Kamera gefällt, jeder Esel kann damit gute Fotos machen, ja sogar ich. Aber mal Spaß beiseite, die Kamera hat einen 20 Fach optischen Zoom und jeder kann bestätigen, dass ein optischer Zoom immer bessere Qualität liefert, als digitaler Zoom. Dann hat die Kamera auch noch 20 Megapixel und damit sind dann auch schöne Abzüge möglich. Und damit man auch noch ein paar Videos machen kann, macht die Kamera Aufnahmen in 1080p mit 50 Bildern pro Sekunde. Also alles in allen eine sehr schöne Kamera – die ihr nicht mehr neu bekommt 🙂 Mittlerweile gibt es die Sony DSC-HX90V, für schlappe 500€ UVP, was mir bei der gut gefällt, sie hat ein Display, welches sich um 180 nach oben umstellen lassen kann, toll für Selbstaufnahmen.

Wer jetzt mal seine Kamera mit dieser hier vergleicht wird schon noch sagen können: Das kann meine auch. – Aber ich habe bekannte, die ebenfalls Kameras im gleichen Funktionsumfang haben und die können alle nicht mir der Qualität mithalten. Besonders eine Bekannte, die genau mein Modell hatte und sogar vor mir, ist heute noch ärgerlich, dass sie sich ein anderes Modell gekauft hat.

Nun habe ich oben geschrieben, es ist schade, dass man so ein Gerät nur so nebenbei nutzt. Ich habe nun festgestellt, die Kamera mache bessere Videoaufnahmen, wie mein iPhone SE. Grade bei schlechteren Lichtverhältnissen, ist die Kamera klar im Vorteil. Wenn mir noch mal jemand sagt, ein Handy (egal welcher Hersteller) reicht locker aus, ist nicht ganz bei Verstand, mich eingeschlossen, da ich es ja bisher auch so gesehen habe. Ich muss zugeben, man kann schon viel mit Smartphones machen aber mit Kameras, noch erheblich mehr.

Ein weiterer Punkt, mit dem sich mal jeder beschäftigen sollte, ist der manuelle Modus für die Kamera. Ich habe mich mal etwas in die Natur gestellt und habe zum Beispiel ein drehendes Windrad fotografiert, mal mit Schlieren, mal ohne, mal heller, mal dunkler. Alles gar kein Problem, wenn man sich mit ISO und Verschlusszeiten beschäftigt. Man benötigt dann in einigen Fällen auch kein Blitzlicht mehr oder kann schnelle Bewegungen, wie eine fliegende Taube ablichten, ohne das die Flügel verwischen, macht echt Spaß. Und wenn endlich mal das Wetter wieder mitspielt, kann ich sogar mal den Mond knipsen, was ich schon zig mal versucht habe und nie hat es geklappt 🙂

Mein Fazit, die Kamera ist toll, grade für Einsteiger und man bekommt schöne Fotos oder eben Videos. Ein günstiges Modell, ist zum Beispiel die HX60, welche es schon für 269€ gibt (mediadeal.de). Ein kleiner Tipp, kauft euch mal ein billiges Stativ und stellt den Auslöser auf 2 Sekunden, wirkt wunder. Die Kamera ist dann nicht mehr am wackeln und man bekomme noch bessere Fotos. Wer ein Selbstaufnahmen machen möchte, sollte aber nach einem Modell suchen mit umklappbaren Display, wie es die HV90V hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.